| Drucken |

Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Voraussetzungen eines Widerrufsrechts

Bei Vorliegen der folgenden Voraussetzungen haben Sie das Recht, den Mandatsvertrag zwischen Ihnen und meiner Kanzlei zu widerrufen:

1. Sie sind Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (Ein Verbraucher ist jede natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, welches überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.)

und

2. der Mandatsvertrag wird unter ausschließlicher Nutzung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Post, Telefon, Telefax, E-Mail, Internet) oder außerhalb meiner Kanzleiräume geschlossen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den Mandatsvertrag zwischen uns zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tage des Abschlusses des Mandatsvertrags.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich,

Rechtsanwältin Andrea Knebel
Zehntwiesenstraße 5, 76275 Ettlingen
Telefon  0 72 43 / 7 65 55 90
Fax       0 72 43 / 7 65 55 89
E-Mail    post[at]ak-ak.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per Post versandter Brief, Telefax, E-Mail) über Ihren Entschluss, den Mandatsvertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung Ihres Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Mandatsvertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Mandatsvertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zum Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Mandatsvertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Mandatsvertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.